Dranbleiben: fachlich, methodisch, menschlich.
Ganz leicht passende Bildungsangebote suchen und finden.

 
Dieses Bildunsangebot hat begonnen oder ist bereits beendet.
Bitte setzen Sie sich gegebenenfalls mit dem Anbieter in Verbidung.

Ausbildung zum/r staatlich anerkannten Altenpfleger/in

Die Ausbildung gliedert sich in Theorie-(2.100 Stunden) und Praxisblöcke (2.500 Stunden) in 3 Ausbildungsjahren

Die Ausbildung kann als Umschulung von der Agentur f√ľr Arbeit oder dem Jobcenter finanziert werden. Die Lehrgangskosten f√ľr Berufsanf√§nger werden durch Landesmittel finanziert. Die Ausbildungsverg√ľtung wird von einem der Kooperationspartner des Fachse
 
Termin 01.09.2013 - 31.08.2016
Gesamtstundenzahl 4.600
Beschreibung Durch die Ausbildung wird Ihnen der Altenpflegeberuf als eigenst√§ndiges Berufsbild mit sozialen und pflegerischen Berufsprofil und den n√∂tigen Schl√ľsselqualifikationen/Handlungskompetenzen vermittelt. Sie werden bef√§higt, im Pflegeprozess die Pers√∂nlichkeit des alten Menschen zu sch√ľtzen, zu f√∂rdern und zu erhalten. Sie werden f√ľr die Bereiche der ambulanten und station√§ren Altenhilfe qualifiziert. Sie lernen Konzepte der Pr√§vention und geriatrischen Rehabilitation anzuwenden. Sie lernen konzeptionelles, geplantes Arbeiten im Sinne eines ganzheitlichen Pflegeprozesses. Sie werden qualifiziert zur Umsetzung des ganzheitlichen Pflegeanspruchs im multiprofessionellem Team. Sie lernen Konzepte und Strategien zur Pflege der eigenen Person kennen, um Belastungen in der Pflege managen zu k√∂nnen.
Inhalte Die theoretischen Ausbildungsinhalte sind in folgende Lernfelder gegliedert:
- Theoretische Grundlage in das altenpflegerische Handeln einbeziehen.
- Pflege alter Menschen planen, durchf√ľhren, dokumentiere und evaluieren.
- Alte Menschen personen- und situationsbedingt pflegen.
- Anleiten, beraten und Gespr√§che f√ľhren.
- Lebenswelten und soziale Netzwerke beim altenpflegerischen Handeln ber√ľcksichtigen.
- Alte Menschen bei der Wohnraum- und Wohnumfeldgestaltung unterst√ľtzen.
- Institutionelle und rechtliche Rahmenbedingungen beim altenpflegerischen Handeln ber√ľcksichtigen.
- Berufliches Selbstverständnis entwickeln.
- Lernen lernen.
- Mit Krisen und schwierigen Situationen umgehen.
- Die eigene Gesundheit erhalten und fördern.
Seminar Veranstaltungsort Bitte Bewerbungsunterlagen sowohl an das Fachseminar, als auch an einen Kooperationspartner der ambulanten und stationären Pflege.
Zielgruppe Berufsanf√§nger, Umsch√ľler, Berufswiedereinsteiger z. B. nach Elternzeit.
Voraussetzungen 1. Die gesundheitliche Eignung zur Aus√ľbung des Altenpflegeberufes
2. Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder höherer Schulabschluss
3. Einen Ausbildungsträger (ambulanter Pflegedienst, Seniorenheim, etc.)
Sonstiges Theoretischer und fachpraktischer Unterricht: 8:15 - 15:45 Uhr
35 Unterrichtsstunden pro Woche
Berufspraktischer Unterricht: Die Arbeitszeiten orientieren sich an den Dienstzeiten der berufsprakitschen Einsatzorte.
Medien & Methoden Die Ausbildung wird nach den Prinzipien der Erwachsenenbildung durchgef√ľhrt:
Gruppenarbeit, Referate und Vorträge, Lerngruppen, Rollenspiele, Supervision und Selbsterfahrung. Die berufspraktische Ausbildung erfolgt durch Praxisanleiter in Einrichtungen der stationären und ambulanten Altenhilfe.
Schlagworte Altenpflege
E-Mail drews@augusta-akademie.de
Strasse Dr.-C.-Otto-Str. 27
Ort 44879 Bochum
Land Deutschland

Augusta-Akademie

Dr.-C.-Otto-Str. 27
44879 Bochum
Deutschland

Telefon:
Telefax:

Mein Portal-Login

 
Partner
Die Pflegebibel

Anzeigen
Deutscher Berufsverband f√ľr Pflegeberufe Registrierung beruflich Pflegender Frohberg Pflegewissenschaft Pflegenetz PRO PflegeManagement Bundesverband Lehrende Gesundheits- und Sozialberufe