Dieses Portal wird zum 30.11.2018 abgeschaltet

Dranbleiben: fachlich, methodisch, menschlich.
Ganz leicht passende Bildungsangebote suchen und finden.

 
Dieses Bildunsangebot hat begonnen oder ist bereits beendet.
Bitte setzen Sie sich gegebenenfalls mit dem Anbieter in Verbidung.

Diabetes und Schwangerschaft

Bensberger Gespräche

BG-1809
 
Termin 18.09.2013
Uhrzeit Beginn 16.00
Uhrzeit Ende 19.45
Gesamtstundenzahl 5
Fortbildungspunkte
4
Registrierung beruflich Pflegender GmbH
Beschreibung Immer mehr Schwangerschaften werden durch Gestationsdiabetes (GDM), Diabetes mellitus Typ 1 und zunehmend auch Typ 2 kompliziert. Zudem gibt es eine hohe Dunkelziffer, weil für diese Stoffwechselstörung immer noch kein Screening in den Mutterschaftsrichtlinien verankert ist.
Hyperglykämische Schwangerschaftsverläufe erzeugen durch die fetalen hohen Insulinspiegel und perinatale Fehlprogrammierung ein erhöhtes Risiko der Kinder für Übergewicht, Diabetes und deren Folgen. Die Mütter sind nach GDM mit einem erheblich gesteigerten Diabetesrisiko konfrontiert.
Eine flächendeckende, rechtzeitige und zielgerechte Stoffwechselkontrolle in der Schwangerschaft bietet jedoch die Chance, Diabetes in der jetzigen Mütter-Generation und in der jetzt entstehenden Generation zu vermeiden.
Die frühezeitige Diagnosestellung bei Gestationsdiabetes, die adäquate Stoffwechseloptimierung vor der Schwangerschaft bei bereits bekanntem Diabetes, die strenge Stoffwechselkontrolle während und nach der Entbindung und die Diabetesprävention nach einer diabetischen Schwangerschaft ist eine Herausforderung, der Hebammen, Gynäkologen und Diabetologen nur in sehr engem Dialog gerecht werden können.

Die Veranstaltung wird als geeignete Fortbildung im Sinne der HebBo § 7 NRW mit 5 Fortbildungsstunden anerkannt.
Inhalte • Diagnostik des Gestationsdiabetes
• Vorstellung der neuen Leitlinien Gestationsdiabetes
• Schulung in der Diabetologischen Schwerpunktpraxis: Ernährung, Bewegung, Blutzuckerselbstkontrolle und Einführung in die Insulintherapie
• Daten aus dem Projekt „GestDiab“ des BdSN (Bund der diabetologischen Schwerpunktpraxen Nordrhein): Charakterisierung unserer Patientinnen, die wichtigsten Risikofaktoren, Besonderheiten bei Migranten, Häufigkeit des Diabetes nach der Schwangerschaft mit GDM
• „GestDiab“: Verbesserungspotentiale in der Behandlung von Schwangeren mit Diabetes
• vor der Schwangerschaft bei Diabetes Typ 1 oder 2: Notwendige Schritte, Stoffwechseloptimierung
• Stoffwechselführung bei Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2 in der Schwangerschaft und bei der Entbindung: eine Herausforderung
• Diabetes-Prävention nach einer Schwangerschaft mit Gestationsdiabetes
• die Entbindung bei diabetischen Schwangerschaften: Stoffwechselveränderungen bei der Mutter und dem Neugeborenen, Konsequenzen für die Versorgung, Leitlinien
• Workshop: Erstellung von Patienteninformationen
• Ihre Fragen!
Seminar Veranstaltungsort Bildungsinstitut fĂĽr Gesundheit am Vinzenz Pallotti Hospital Bensberg, Abteilung Fort- und Weiterbildung, Vinzenz-Pallotti-Str. 20-24, 51429 Bergisch Gladbach, Tel.: (0 22 04) 41 65 25, Fax.: (0 22 04) 41 65 26
Kursleitung/Dozent Dr. Heinke Adamczewski, Ă„rztin fĂĽr Innere Medizin, Diabetologin DDG und Ă„rztekammer
Kosten 55,00 EUR (MwSt. befreit)
AnmeldeschluĂź 30.08.2013
Zielgruppe angestellte Hebammen, Beleghebammen, freiberuflich tätige Hebammen, Entbindungspfleger, Ärzte und an Schwangerschaft und Geburt interessierte Fachpersonen
Schlagworte Bensberger Gespräche, Fortbildung für Hebammen, Diabetes, Schwangerschaftsdiabetes
Telefon 02204 / 41-6525
Faxnummer 02204 / 41-6526
E-Mail big-b@vph-bensberg.de
Strasse Vinzenz-Pallotti-Str. 20-24
Ort 51429 Bergisch Gladbach
Land Deutschland

Bildungsinstitut fĂĽr Gesundheit am Vinzenz Pallotti Hospital Bensberg

Vinzenz-Pallotti-Str. 20-24
51429 Bergisch Gladbach
Deutschland

Telefon:02204 / 41-6525
Telefax:02204 / 41-6526

Mein Portal-Login

 
Partner
Die Pflegebibel

Anzeigen
Deutscher Berufsverband fĂĽr Pflegeberufe Registrierung beruflich Pflegender Frohberg Pflegewissenschaft Pflegenetz PRO PflegeManagement Bundesverband Lehrende Gesundheits- und Sozialberufe